-Individuell

Die intensivste und effektivste Vorbereitung auf Ihren persönlichen Examenserfolg

 

Der Hintergrund

Seit 30 Jahren unterrichte ich  Strafrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht und ZPO: 30 Jahre lang in Köln und Bonn, 18 Jahre in Hamburg, Berlin und Bochum, 8 Jahre in München, Münster und Tübingen.

16 Jahre lang habe ich für die Deutsche Akademie für Wirtschaft, Recht und Steuern in Köln, Berlin, Hamburg und Frankfurt Wirtschaftsrecht für angehende Wirtschaftsprüfer unterrichtet.

Seit über 25 Jahren erteile ich einen sehr intensiven Individualunterricht.

Aufgrund persönlicher Umstände werde ich ab jetzt nur noch meinen Intensiv-Individualunterricht erteilen. Der Individualunterricht erlaubt mir zum einen eine freiere Zeiteinteilung, ermöglicht es mir aber  vor allem, mich ganz gezielt auf die individuellen Bedürfnisse meiner Schüler/innen einzustellen und diesen zu teilweise spektakulären Examenserfolgen zu verhelfen.

 

Die Ausgangslage

Entweder Sie streben zum Start in Ihre juristische Karriere ein Prädikatsexamen, an, sind aber bisher über die Note „befriedigend“ regelmäßig nicht hinausgekommen oder

Sie wollen das Staatsexamen sicher bestehen und dabei jedes vermeidbare Risiko ausschließen (vielleicht, weil Sie bereits einen erfolglosen Versuch im Staatsexamen unternommen haben).

 

Die Vorgehensweise

Wir gehen gemeinsam in 3 Schritten vor:

  1. Zunächst analysieren wir anhand von Klausuren mit mittlerem Schwierigkeitsgrad Ihre bisherige Klausurstrategie:
    Wie unterteilen Sie Sachverhalte mit mehreren Beteiligten im Strafrecht bzw. Zivilrecht?
    Welche Tatbestände kommen im Strafrecht in Frage und in welcher Reihenfolge gehen Sie vor?
    Welche Anspruchsgrundlagen passen im Zivilrecht zur gestellten Fallfrage?
    Kennen Sie Konkurrenzverhältnisse innerhalb der Anspruchsgrundlagen, die zur Vermeidung von Wertungswidersprüchen eine bestimmte Prüfungsreihenfolge zwingend vorgeben (z.B. EBV- Ansprüche gemäß den §§ 987 ff. gegenüber  denen aus den §§ 823 ff. bzw. 812 ff.)?

  2. In einem 2. Schritt gehen wir bei den jeweiligen Themen ins Detail:
    inhaltliche Fragen – Prüfungsschemata – Meinungsstände – aktuelle Rspr.

  3. Im 3. und letzten Schritt erreichen wir das Examensniveau anhand einer gezielten Auswahl von Examensklausuren:
    Können Sie einen mehrseitigen Sachverhalt mit einer Vielzahl von Beteiligten und Problemstellungen sinnvoll strukturieren? Wählen Sie den richtigen Aufbau und setzen Sie die richtigen Schwerpunkte? Wie argumentieren Sie anhand von Meinungsstreitigkeiten?
    Kommen Sie zu einem in sich stimmigen Gesamtergebnis?

 

Sie erhalten vor jeder einzelnen Sitzung eine ausführliche schriftliche Hausaufgabe und das dafür erforderliche Begleitmaterial (meine Lehrbücher, Übungsklausuren, Aufbauschemata etc.). Durch Ihre gezielte Vorbereitung bleibt die Sitzungsanzahl überschaubar und Ihr persönlicher Standort innerhalb Ihrer Prüfungsvorbereitung transparent.

 

 

Die Examenserfolge der letzten Schüler/innen

Da ich seit über 25 Jahren Individualunterricht erteile, kann und will ich hier keine vollständige Darstellung aller Ergebnisse liefern, sondern mich auf die letzten 8 Schüler/innen beschränken. Ich möchte betonen, dass dies eine vollständige und nicht geschönte Darstellung ist.

 

  • 155 Punkte („sehr gut“)
  • 154 Punkte („sehr gut“)
  • 122 Punkte („gut“)
  • 118 Punkte („gut“
  • 92 Punkte („vollbefriedigend“)
  • 88 Punkte („befriedigend“)
  • 86 Punkte („befriedigend“)
  • 82 Punkte („befriedigend“)

 

Diese individuellen Erfolge beruhen selbstverständlich auf dem Können und dem Fleiß eines jeden einzelnen, aber eben auch auf einer optimalen Vorbereitung.

Mindestens ebenso stolz wie auf die erzielten 4 Traumnoten „sehr gut“ und „gut“ bin ich persönlich auf die letzten 4 Schüler/innen, die mit „vollbefriedigend“ bzw. „befriedigend“ nicht ganz so gut abgeschnitten haben. Diese 4 Schüler/innen haben nämlich alle gemeinsam, dass sie vor unserer Zusammenarbeit einen eigenen Examensversuch unternommen haben und dabei alle durchs Examen gefallen sind: ein Kandidat hatte dabei einen Notendurchschnitt von lediglich 0,6 Punkten(!), ein anderer war sogar 2 Mal durchs Examen gefallen und hatte von 12 Examensklausuren nur eine einzige Klausur bestanden und diese auch nur mit 4 Punkten.

Dies zeigt, dass gute Examensnoten nicht in 1. Linie auf Talent und Fleiß beruhen, sondern auf guter und professionell begleiteter Vorbereitung.

 

 

Kontakt

Vereinbaren Sie mit uns unter 0228 / 9563403 oder unter info(at)al-online.de einen unverbindlichen Beratungstermin, in dem wir ein auf Sie persönlich zugeschnittenes Lernkonzept entwickeln können.